Dinkelflammkuchen mit frischen Pfifferlingen

Die Pfifferling-Saison hat begonnen und ich möchte euch das Rezept für meinen Dinkelflammkuchen nicht vorenthalten, der mir den heutigen Abend versüßt hat.

  • Pfifferlinge waschen.

Zutaten (für ein Blech)

Für den Teig:

300 g Dinkelmehl (Type 630)
150 ml Wasser
1 Prise Meersalz
2 EL Rapsöl

Für den Belag:

200 g Pfifferlinge
Etwas Butter (laktosefrei)
1 Pk. Schmand (laktosefrei)
2 EL Quark (laktosefrei)
1 Bund Petersilie
1 TL Meersalz
1 Prise Pfeffer

Die Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben, mit dem Rührgerät (Knethaken) gut verkneten. Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig ausrollen. Pfifferlinge putzen und in mittelgroße Stückchen schneiden, in Butter mit etwas Salz und Pfeffer anbraten. Derweil Schmand mit Quark mit dem restlichen Salz vermischen und damit den Teig bestreichen. Zum Schluss die angebratenen Pfifferlinge darüber streuen und ab in den Ofen! Bei 220 Grad für ca. 20 Minuten backen, anschließend mit Petersilie dekorieren und genießen. Ich wünsche einen guten Appetit.